Mission

  Sie sind hier: Forschung » Tübingen Neuro Campus » Mission

GrAndung TNC 148 Kopie2

Der TübingenNeuroCampus (TNC) wurde am 19. Juli 2018 mit der Unterstützung des Rektorats der Universität Tübingen als eine Initiative innerhalb des TübingenResearchCampus gegründet. Der TNC soll als Dachstruktur und Kommunikationsplattform neurowissenschaftliche Arbeitsgruppen und Institutionen in Tübingen verbinden.

Die Hauptziele des TNC: Synergien besser zu identifizieren und zu nutzen, neurowissenschaftliche Arbeitsgruppen und Institutionen am Standort Tübingen vernetzen um wissenschaftliche Kooperationen zu fördern sowie neue wissenschaftliche und technologische Entwicklungen (u.a. im Bereich der Künstlichen Intelligenz und des Maschinellen Lernens) aufzunehmen. Eine koordinierte, moderne Außendarstellung soll die Rekrutierung von SpitzenwissenschaftlerInnen erleichtern. Die Weiterentwicklung der neurowissenschaftlichen Studiengänge und der Graduiertenausbildung soll den Standort Tübingen noch attraktiver machen und langfristig den neurowissenschaftlichen Nachwuchs sichern. Aufbauend auf seiner langen neurowissenschaftlichen Tradition soll dadurch die Stellung Tübingens unter den internationalen neurowissenschaftlichen Spitzenzentren gesichert und ausgebaut werden.

Die Neurowissenschaften in Tübingen haben mit über hundert aktiven Arbeitsgruppen das Potential, zu den erfolgreichsten neurowissenschaftlichen Forschungsstandorten Europas zu zählen. Tübinger Wissenschaftler verfolgen theoretische, systemneurowissenschaftliche, molekulare und klinische Forschungsansätze in ihrer gesamten Breite mit einer Vielzahl von Methoden. Der TNC will dazu beitragen, das Potential des Standorts in Forschung, Ausbildung und Anwendung optimal zu nutzen.

Ziele:

Um die bestmögliche Umgebung für exzellente Forschung in den Neurowissenschaften zu bieten, hat der TNC verschiedene vorrangige Ziele für seine Aktivitäten in den nächsten zwei Jahren formuliert:

1. Verbesserung der Kommunikation und des Austauschs innerhalb der Tübinger Neurowissenschaften und benachbarten Forschungsbereichen mit dem Ziel einer strategischen Weiterentwicklung des Standorts durch regelmäßige Veranstaltungen unterschiedlichen Formats (Vortragsveranstaltungen mit externen Sprechern, Minisymposien, Workshops) und die Entwicklung einer Kommunikationsplattform (TNC Intranet)

2. Koordination und Vereinheitlichung der Graduiertenausbildung in Tübingen. Das Graduate Training Centre for Neuroscience (GTC) und andere Graduiertenprogramme sollen weiterentwickelt werden, dabei ihre eigenen charakteristischen Profile behalten und zusammen ein breites Portfolio an Bildungsangeboten für die Neurowissenschaften in Tübingen anbieten.

3. Der TNC wird die Entwicklung von neuen experimentellen Methoden und innovativen Forschungsansätzen innerhalb des gesamten Spektrums der Neurowissenschaften fördern.

4. Translation und Innovation: Entwicklungen in Diagnose und Therapie sowie institutionelle Vernetzungen mit exzellenten internationalen Partnereinrichtungen sollen gezielt gefördert und die Anbahnung von Industriekooperationen unterstützt werden.

Steuerung:

Der TNC verlässt sich auf die selbst-motivierten Aktivitäten seiner Partner, welche sogenannte Neuro Campus Initiativen (NCIen) gründen können, um die Ziele des TNCs oder eigene Interessen umzusetzen. Diese Aktivitäten werden koordinatorisch unterstützt, um Treffen zu organisieren und den Austausch zu fördern.

Die Neuro Campus Initiativen (NCIen) können:

  • Forschungsthemen identifizieren, die die Möglichkeit für zukünftige kollaborative Forschungsanträge bilden (SFBs, Forschergruppen, ERC Synergy Grants, EU-Fördermittel) und aktiv auf diese Anträge hinarbeiten
  • die strategische Rekrutierung von Spitzenwissenschaftlern von Junior-Forschungsgruppen bis hin zu Humboldt-Professuren initiieren 
  • aktiv zu Veranstaltungen und anderen Aktivitäten beitragen

Die NCIs werden regelmäßig nicht nur an die Neuro-Community berichten, sondern auch an ein Institutional Steering Board (ISB), welches aus Vertretern aller Partner des TNC besteht.

Das Institutional Steering Board (ISB) dient dazu, Initiativen zu implementieren und Ideen der TNC-Mitglieder an die anderen Partner weiterzutragen. Außerdem soll das ISB die NCIen in finanzieller, administrativer und institutioneller Hinsicht unterstützen.

Sie finden alle Vertreter des ISB unter "Mitglieder".

 

 

Fragen?     Silke Dutz       +49 7071 29-88802     silke.dutz@medizin.uni-tuebingen.de
Aktualisiert 26/02/2019 9:33am

Der TübingenNeuroCampus (TNC) ist ein neu gegründetes Netzwerk, um neurowissenschaftliche Arbeitsgruppen und Institutionen in Tübingen zu verbinden und den Austausch zu fördern.

Ulrich Metz TUeFFF Brain 362x96

Forschung in Tübingen

Tübingen ist ein besonderer Ort für Wissenschaft und Forschung. Nur wenige Standorte bieten eine solche Breite an Forschungsschwerpunkten in so großer Nähe - sowohl physisch als auch im übertragenen Sinne: Tübingens Forschungseinrichtungen sind nur einen Steinwurf voneinander entfernt und arbeiten im Rahmen des Tübingen Research Campus eng zusammen.

Mehr erfahren

Hohentuebingen Castle362x96

Leben in Tübingen

Tübingen liegt im Herzen Europas sowie in einer von Deutschlands landschaftlich schönsten und wirtschaftlich wettbewerbsfähigsten Regionen. Tübingen liegt südlich von Stuttgart - nur 20 Minuten vom Flughafen Stuttgart entfernt - zwischen den Bergen der Schwäbischen Alb und des Schwarzwalds mit entsprechender Lebensqualität. Tübingen ist eine lebendige Stadt mit mittelalterlicher Innenstadt und einem reichhaltigen kulturellen und künstlerischen Angebot: Lesungen, Konzerte, internationale Filmfestivals und Märkte sorgen dafür, dass das Leben in Tübingen niemals langweilig wird.

Aktuell stehen noch nicht alle Informationen auf den deutschsprachigen Seiten zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis während wir an den deutschen Übersetzungen arbeiten. Die englischsprachigen Seiten stehen Ihnen jedoch vollständig zur Verfügung.

Mehr erfahren

ExInitTRCBannerDE

Exzellenzinitiative

Das einzigartige Forschungsumfeld Tübingens ist ideal für Forschungskooperationen in vielen Gebieten und nur einer der vielen Gründe für den Erfolg Tübingens in allen drei Förderlinien der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Exzellenz zieht Exzellenz an: Über die Jahre hinweg haben sich in Tübingen immer mehr Forschungseinrichtungen angesiedelt, die zusammen die lebendige Gemeinschaft des Tübingen Research Campus bilden.

Mehr erfahren