Deutsches Zentrum für Diabetesforschung (DZD)

  Sie sind hier: Campus » Partner » Deutsches Zentrum für Diabetesforschung (DZD)

Standort Tübingen

Forschen für eine Zukunft ohne Diabetes. Das ist die Mission des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung (DZD) – eines der sechs Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung, die sich den Herausforderungen der großen Volkskrankheiten stellen. Der nationale Forschungsverbund des DZD wurde 2009 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gegründet und 2014 durch ein internationales Gutachtergremium als exzellent beurteilt.

Das DZD bündelt Expert*innen auf dem Gebiet der Diabetesforschung und verzahnt Grundlagenforschung, Epidemiologie und klinische Anwendung. Ziel des DZD ist es, über einen neuartigen, integrativen Forschungsansatz einen wesentlichen Beitrag zur erfolgreichen, maßgeschneiderten Prävention, Diagnose und Therapie des Diabetes mellitus zu leisten.

Mitglieder des Verbunds sind das Helmholtz Zentrum München – Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, das Deutsche Diabetes-Zentrum DDZ in Düsseldorf, das Deutsche Institut für Ernährungsforschung DIfE in Potsdam-Rehbrücke, das Paul Langerhans Institut Dresden des Helmholtz Zentrum München am Carl Gustav Carus Universitätsklinikum Dresden und das Institut für Diabetesforschung und Metabolische Erkrankungen des Helmholtz Zentrum München an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen sowie assoziierte Partner an den Universitäten in Heidelberg, Köln, Leipzig, Lübeck und München. Im Januar 2015 wurden Wissenschaftler*innen des Kompetenznetz Diabetes mellitus als Projektpartner in das DZD integriert.

www.dzd-ev.de

Aktualisiert 16/08/2016 4:20pm

In Kürze

  • Das DZD wurde 2009 gegründet, um die Volkskrankheit Diabetes einzudämmen und ist eines der sechs Deutschen Zentren der Gesundheitsforschung.
  • Der exzellente nationale Forschungsverbund des DZD besteht aus fünf Partnern, fünf assoziierten Partnern und weiteren Projektpartnern.
  • Partner in Tübingen ist das Institut für Diabetesforschung und Metabolische Erkrankungen des Helmholtz Zentrum München an der Eberhard Karls Universität Tübingen.
Ulrich Metz TUeFFF Brain 362x96

Forschung in Tübingen

Tübingen ist ein besonderer Ort für Wissenschaft und Forschung. Nur wenige Standorte bieten eine solche Breite an Forschungsschwerpunkten in so großer Nähe - sowohl physisch als auch im übertragenen Sinne: Tübingens Forschungseinrichtungen sind nur einen Steinwurf voneinander entfernt und arbeiten im Rahmen des Tübingen Research Campus eng zusammen.

Mehr erfahren

Hohentuebingen Castle362x96

Leben in Tübingen

Tübingen liegt im Herzen Europas sowie in einer von Deutschlands landschaftlich schönsten und wirtschaftlich wettbewerbsfähigsten Regionen. Tübingen liegt südlich von Stuttgart - nur 20 Minuten vom Flughafen Stuttgart entfernt - zwischen den Bergen der Schwäbischen Alb und des Schwarzwalds mit entsprechender Lebensqualität. Tübingen ist eine lebendige Stadt mit mittelalterlicher Innenstadt und einem reichhaltigen kulturellen und künstlerischen Angebot: Lesungen, Konzerte, internationale Filmfestivals und Märkte sorgen dafür, dass das Leben in Tübingen niemals langweilig wird.

Aktuell stehen noch nicht alle Informationen auf den deutschsprachigen Seiten zur Verfügung. Wir bitten um Ihr Verständnis während wir an den deutschen Übersetzungen arbeiten. Die englischsprachigen Seiten stehen Ihnen jedoch vollständig zur Verfügung.

Mehr erfahren

ExInitTRCBannerDE

Exzellenzinitiative

Das einzigartige Forschungsumfeld Tübingens ist ideal für Forschungskooperationen in vielen Gebieten und nur einer der vielen Gründe für den Erfolg Tübingens in allen drei Förderlinien der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Exzellenz zieht Exzellenz an: Über die Jahre hinweg haben sich in Tübingen immer mehr Forschungseinrichtungen angesiedelt, die zusammen die lebendige Gemeinschaft des Tübingen Research Campus bilden.

Mehr erfahren